Medaillenregen bei Süddeutscher Meisterschaft

KSV-Kanuten paddeln 13mal aufs Podest – Paulina Pirro erfolgreichste Sportlerin

GROSSBLITTERSDORF – Die Kreuznacher Slalom-Kanuten haben bei der Süddeutschen Meisterschaft auf der Saar kräftig abgeräumt. Allen voran die Athleten des KSV, die am Wehr zwischen Klein- und Großblittersdorf insgesamt 13 Podestplätze einfuhren, darunter siebenmal Gold.

Erfolgreichste Sportlerin war KSV-Sternchen Paulina Pirro, die bei den Schülerinnen A nicht nur im Kaja-Einer (K1) den Titel gewann, sondern sich auch im Canadier-Einer (C1) gegen starke Konkurrentinnen aus Rosenheim durchsetzte und im C1-Team ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen stand. Vereinskameradin Lara Kriesinger sorgte im K1 mit einem starken zweiten Platz hinter Pirro sogar für einen Kreuznacher Doppelsieg.

Gleich zweimal Gold erkämpfte sich Laras Schwester Janina Kriesinger. Sie entschied das Rennen der Juniorinnen deutlich mit zehn Sekunden Vorsprung für sich und siegte zudem in einer Renngemeinschaft (RG) bei den Frauen-Teams.

Silber und Bronze gab es für Milena Nikitina und Emily Eigelsbach bei den Schülerinnen C. Milena Nikitina wurde zusammen mit Lara Kriesinger und der Zweibrückerin Britta Jung zudem Vizemeisterin im Team-Wettbewerb der Schülerinnen.

Christian Rehberg (KSV) verfehlte im K1 als Vierter das Siegerpodest knapp, im Team-Wettbewerb wurde er zusammen mit Paulina Pirro und Pascal Roth Fünfter.

Weitere Medaillen für den KSV gab es durch den Sieg von Rüdiger Eigelsbach bei den Senioren A und den Vizemeistertitel von Stefan Senft bei den Senioren B. Im Rennen der Senioren D musste sich Bernhard Schraut nur um eine knappe Sekunde geschlagen geben. Hier ging Gold an RKV-Routinier Alexander Kagan.

In brillanter Form präsentierte sich KSV-Athlet Tom Pahl. Mit satten fünf Sekunden Vorsprung vor dem Augsburger Alexander Kempfle sicherte er sich den Titel im Feld der männlichen Jugend. Zusammen mit den Junioren Paul List und Maurice Suljic erkämpfte sich Pahl im KSV-Team zudem die Silber-Medaille.

Für eine kleine Sensation sorgte zum Abschluss das Männer-Trio des KSV. Mit einem fehlerfreien und kämpferisch starken Lauf holten sich Ingo Kriesinger, Thorsten Graubner und Robin Senft den Süddeutschen Meistertitel vor den favorisierten Teams aus Waldkirch und Hessen. Zuvor hatte Kriesinger in der Leistungsklasse ebenfalls den Titel gewonnen und sich Graubner (10.) und Senft (12.) für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

„Von den jüngsten C-Schülerinnen bis zu den Senioren haben wir in allen Altersklassen ganz vorne mitgemischt“, freute sich KSV-Sportwart Walter Senft über die Leistungen seiner Schützlinge. „Fast jeder unserer Sportler ist mit einer Medaille nach Hause gefahren.“ (sts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.