KSV-Teams triumphieren in Wißmar

Auch im Einzel zahlreiche Medaillen – Tom Pahl fährt Regattabestzeiten

WISSMAR – In ausgezeichneter Form präsentierten sich die Slalom-Kanuten des KSV Bad Kreuznach bei der Regatta im hessischen Wißmar, wo am vergangenen Wochenende auf der Lahn gleich zwei komplette Wettkämpfe ausgetragen wurden.

Bei den Schülerinnen A wurde Paulina Pirro ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte sowohl im Kajak (K1) als auch im Canadier-Einer (C1) souverän an beiden Tagen. Zudem feierte sie zusammen mit Jugendfahrer Tom Pahl ihre Premiere im C2 Mix, wo das Duo ebenfalls zweimal Gold holte. Im K1 war Pahl der schnellste Athlet der Veranstaltung und siegte in der Jugendklasse jeweils deutlich mit fehlerfreien Läufen und Regattabestzeit. Vereinskamerad Christian Rehberg war ebenfalls gut unterwegs und holte sich nach Rang vier schließlich die Bronze-Medaille.

Simon Schiel, der wie Pirro bei den Schülern A sowohl im K1 als auch im C1 startete, musste sich jeweils nur Robin Stroß aus Hanau geschlagen geben und gewann so in den Einzelrennen viermal Silber. Anton Bloch, einziger Starter des RKV, kam mit kämpferischen Läufen auf die Plätze vier und fünf, Pascal Roth wurde zweimal Neunter.

Im Rennen der jüngeren Schüler B paddelte Tarek Lemler auf die feinen Plätze sieben und acht, während Cosmo Kamm bei seinem Wettkampfdebüt mit den Plätzen zehn und neun einen schönen Einstand feierte. Dass die KSV-Mädels der gleichen Altersklasse schon über eine weitaus größere Erfahrung verfügen, zeigen auch die Ergebnisse: Mascha Stambke erkämpfte sich an beiden Tagen den Sieg vor der Hanauerin Melisa Zeqiri. Bronze holte jeweils Milena Nikitina, die außerdem im C1 siegte. Nur knapp dahinter kam Teamkollegin Viviana Fiedler, die mittlerweile deutlich aufgeholt hat, auf Rang vier.

In der jüngsten Altersklasse, den Schülern C, steigerte sich Jan Zinner nach Rang sechs am ersten Tag mit fehlerfreien und schnellen Läufen im zweiten Wettkampf deutlich und gewann unter 14 Sportlern Bronze.

Aber auch die älteren KSV-Kanuten sorgten für Medaillen. So holte Horst Schröder bei den Senioren C-E jeweils Gold und Bernhard Schraut Bronze und Silber. Weitere zwei Silber-Medaillen gingen an KSV-Trainer Stefan Senft im Rennen der Senioren B. In der Leistungsklasse wurde Lionel Briswalter zweimal Siebter.

Die Stärke des KSV als Verein spiegelte sich auch in den Mannschaftsrennen wider. Das K1-Schüler-Team mit Paulina Pirro, Simon Schiel und Pascal Roth bezwang nach Silber am Samstag schließlich das Hanauer Trio und paddelte unter zwölf Mannschaften zu Gold. Dies wiederholten Pirro und Schiel gemeinsam mit Milena Nikitina auch im C1-Team. Zudem war Nikitina zusammen mit Mascha Stambke und Viviana Fiedler bei den Schülerinnen im K1 nicht zu schlagen. So holten die drei Mädels zweimal Gold, genau wie die Männer-Mannschaft des KSV mit Tom Pahl, Stefan Senft und Christian Rehberg, die an beiden Tagen vor dem favorisierten Team aus Wiesbaden siegten. Das zweite KSV-Team mit Lionel Briswalter, Horst Schröder und Bernhard Schraut wurde zweimal Fünfter. (sts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.