Nachwuchs-Kanuten des KSV triumphieren auf der Ruhr

Erste Einzel-Siege für Mascha Stambke und Jan Zinner – Gold auch für Pirro und Senft

SCHWERTE – Keine Frage, die Slalom-Kanuten des KSV Bad Kreuznach haben derzeit einen guten Lauf. Auch beim Wettkampf in Schwerte mischten die Wassersportler von der Nahe auf der Ruhr ganz vorne mit.

Dabei errangen gleich zwei junge Talente ihre ersten Einzel-Siege. Unter den 17 Startern der jüngsten Schülerklasse C meisterte Jan Zinner an beiden Tagen den Parcours nicht nur fehlerfrei, sondern auch als Schnellster und sicherte sich so seinen ersten Pokal.

Bei den Schülerinnen B war Mascha Stambke trotz starker Konkurrenz aus Nordrhein-Westfalen diesmal nicht zu schlagen und konnte sich ebenfalls über ihr erstes Gold in einem Einzelrennen freuen. Vereinskameradin Milena Niktina zeigte ebenfalls eine kämpferische Leistung, schrammte diesmal jedoch als Vierte knapp an einer Medaille vorbei. Im über 20 Teilnehmer großen Feld der Schüler B feierte Tarek Lemler mit Rang 15 ein schönes Wettkampfdebüt.

Simon Schiel musste sich bei den Schülern A im Kajak-Einer (K1) mit starken Läufen nur Marten Konrad aus Dormagen geschlagen geben. Im Canadier-Einer (C1) holte der Allrounder zudem Bronze. Bei den gleichaltrigen Mädchen dominierte einmal mehr Paulina Pirro, die in dieser Saison im C1 mittlerweile ebenso ungeschlagen ist wie im K1, ihrer bisherigen Paradedisziplin. Auf der in knapp vier Wochen stattfindenden Schüler-DM will sie nicht nur ihren Titel im K1 verteidigen, sondern erstmals auch im C1 um die Medaillen mitfahren. Pascal Roth, der im Einzel einen feinen elften Platz belegte, holte zusammen mit Pirro und Schiel Silber im Mannschaftsrennen der Schüler. Als beste Vereinsmannschaft musste sich das KSV-Trio nur einer Renngemeinschaft aus NRW geschlagen geben. Das junge zweite KSV-Team Stambke-Nikitina-Zinner überraschte mit einem fehlerfreien Lauf und landete unter den 20 Mannschaften auf einem beachtlichen sechsten Platz.

Bei den Senioren C-F gewann Bernhard Schraut Bronze, während KSV-Trainer Stefan Senft im Rennen der Senioren A und B einen weiteren Sieg für den KSV einfuhr. Bei den Männer-Mannschaften erkämpfte sich das KSV-Team mit Senft, Lionel Briswalter (im Einzel 11.) und Christian Rehberg, der in der Jugendklasse mit Silber überzeugte, zum Abschluss einer erfolgreichen Veranstaltung überraschend Bronze. (sts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.