Fee Maxeiner holt in Bratislava Gold und Bronze

Fee Maxeiner, Slalomkanutin vom KSV Bad Kreuznach, hat beim „Young Danubia Cup“ in Bratislava einmal Bronze und einmal Gold gewonnen.

Portrait-FeeMaxeiner

Bereits im ersten Wettkampf lag sie nach dem ersten Lauf in Führung, berührte aber auch im zweiten Durchgang ein Tor, was mit 2 Strafsekunden geahndet wird. So wurde sie mit einer halben Sekunde Rückstand Dritte. Im zweiten Rennen gelang Maxeiner dann ein perfekter fehlerfreier Lauf, so dass sie mit satten 7 Sekunden Vorsprung vor Dian Derks (Niederlande) und Silvia Brosova (Slowakei) siegte. (sts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.