Winterlicher Saisonstart für KSV-Kanuten

Zahlreiche Medaillenplätze – Paulina Pirro siegt souverän

WALDKICH – Bei Neuschnee und frostigen Temperaturen sind die Slalom-Kanuten des KSV Bad Kreuznach in Waldkirch im Schwarzwald in die neue Wettkampfsaison gestartet. Die winterlichen Bedingungen taten den Wassersportlern von der Nahe jedoch keinen Abbruch und es wurden in fast allen Rennen Medaillenplätze eingefahren.

Den ersten Podestplatz aus Kreuznacher Sicht erkämpfte sich die neunjährige KSV-Kanutin Milena Nikitina bei den Schülerinnen C. Mit einem fehlerfreien Lauf lag sie am Ende nur 2,6 Sekunden hinter der Zweibrückenerin Britta Jung auf Rang zwei.

Ebenfalls Silber errang KSV-Athlet Christian Rehberg, der sich mit einer kämpferisch starken Leistung im Kajak-Einer der Schüler A nur Lokalmatador Luis Erschig geschlagen geben musste.

Nicht zu schlagen war einmal mehr KSV-Sternchen Paulina Pirro, die das Rennen der Schülerinnen A mit satten 14 Sekunden Vorsprung vor Mia Hinn aus Waldkirch für sich entscheiden konnte. Pascal Roth (KSV) paddelte im 16 Teilnehmer starken Feld der B-Schüler mit einer schönen Leistung auf Platz sechs.

Bei seinem Debüt in der Jugendklasse steigerte sich Tom Pahl (KSV) im zweiten Lauf um fünf Sekunden und schob sich damit von Rang vier noch auf Platz zwei – ein hervorragendes Ergebnis.

Im Rennen der Senioren A-C holte KSV-Trainer Stefan Senft Bronze, Bernhard Schraut siegte bei den Senioren D.

In den abschließenden Mannschaftswettbewerben fuhren die KSV-Schüler Christian Regberg, Paulina Pirro und Pascal Roth einen starken Lauf und gewannen Silber hinter Waldkirch, aber noch vor dem Team aus Hanau. Für den krönenden Abschluss sorgten Tom Pahl und Stefan Senft, die zusammen mit Holger Jung (WSF Zweibrücken) in einer Renngemeinschaft Rheinland-Pfalz durch ihren fehlerfreien Lauf bei den Männer-Mannschaften den Sieg erringen konnten.

Einen Tag vor dem nationalen Saisonauftakt in Waldkirch starteten die KSV-Kanuten Paulina Pirro und Tom Pahl bereits bei einem Wettkampf im französischen Hünigen am Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz. Die Rennen wurden in jeweils zwei Slalom- und zwei Sprint-Läufen ausgetragen, die alle addiert wurden. Dabei gewann Paulina Pirro, die als Schülerin in der weiblichen Jugenklasse startete, alle vier Läufe und damit auch die Gesamtwertung. Tom Pahl holte in der Gesamtwertung der männlichen Jugend die Bronze-Medaille. (sts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.